Andrés Balzanelli

wurde in Buenos Aires in eine Musikerfamilie mit italienischen Wurzeln hineingeboren.

Ersten Musik- und Gesangsunterricht erhielt er von seiner Mutter, Olga Ismerie.

Bis zum Alter von 12 Jahren war er Solist im Kinderchor seines Bezirkes und später war er Mitglied vieler Chöre u.a. Estudio Coral de Buenos Aires.

Bei seinem Vater, Alberto Balzanelli, studierte er Oper, Oratorium, Alte Musik, Chorleitung und Dirigieren.

Es folgten Ausbildung für Operngesang am Teatro Colón, Lied, Oratorium und französische Kammermusik an der „Fundación Música de Cámara“, Renaissance und Frühbarock bei Prof. Gabriel Garrido, funktionale Stimmpädagogik (Rabine-Methode), Bühnenreifeprüfung für Oper in Wien, Chorleiterausbildung, Atempädagogik Ausbildung und Tanztraining in Innsbruck.

An der Musikschule Telfs, an der Volkshochschule Innsbruck sowie am Tiroler Sängerbund war er als Gesangslehrer/Stimmbildner tätig.

Andrés Balzanelli hat an verschiedenen Bühnen Amerikas und Europas mittlerweile mehr als 30 Rollen gesungen - Oper, Operette, Musical - sowie zahlreiche Konzerte gegeben.